"Windschnittig?" Führung durch die Sonderausstellung

In der 45 minütigen Führung durch die Sonderausstellung "Windschnittig?" - Aerodynamische Konzepte im Automobilbau bis 1945" begleiten wir Sie durch die über 100 jährige Geschichte der Entwicklung von aerodynamischen Automobilen und zeigen deren Ursprünge.

  • Die Entwicklungsgeschichte der Aerodynamik
  • Aus der Luftfahrt in den Automobilbau
  • Von ersten Konzepten auf der Straße, Forschungsfahrzeugen bis in den Motorsport
Enthalten

Tagesticket für das Audi museum mobile

 

Parkgebühren im Audi Forum Ingolstadt

Nicht enthalten

Gastronomisches Angebot

Dauer45 Minuten
Mitzubringen

Ticket

Teilnehmer20
SprachenDeutsch
Öffnungszeiten
RegionIngolstadt
Wichtige Informationen

Die Tickets sind personalisiert. Bitte bringen Sie Ihr Ticket ausgedruckt oder auf dem Mobiltelefon zum Einlass mit. Bei Auswahl eines ermäßigten Tickets ist der entsprechende Nachweis vorzulegen.

 

Das Ticket ist an ein konkretes Besuchsdatum gebunden und ist nicht auf andere Tage übertragbar. Sollten Sie das Audi Forum am gebuchten Tag nicht besuchen, verfällt die Gültigkeit des Tickets. Ein Umtausch oder eine Rückerstattung sind ausgeschlossen. Detaillierte Informationen finden Sie im Widerrufsrecht vor Abschluss der Bestellung.

 

Das Mitbringen von Hunden ist im Audi museum mobile nicht gestattet.

 

Das Audi Forum Ingolstadt behält sich vor, aus produktionsbedingten Gründen das Angebot den Gegebenheiten anzupassen.

Veranstaltungsort

Bitte im Navigationssystem folgende Adresse eingeben: Ettingerstraße 68 , 85057 Ingolstadt, Deutschland
Audi museum mobile
Auto-Union-Straße 2, 85057 Ingolstadt, Deutschland
kostenfrei (Parkticket wird am Empfang entwertet)
Audi Forum Ingolstadt

Angeboten von

AUDI AG
85057 - Ingolstadt

Weitere Informationen

Windschnittig "Aerodynamik und Automobil von 1900 - 1945".

Erleben Sie auf einer Zeitreise durch die Geschichte der Aerodynamik die Anfänge der aerodynamischen Konzepte im Automobilbau bis 1945. Edmund Rumpler, Paul Jaray und Freiherr Reinhard von Koenig-Fachsenfeld – wer sich mit der Geschichte der Aerodynamik beschäftigt, kommt an ihnen nicht vorbei.
Diese drei Pioniere der Aerodynamik beginnen bereits kurz nach 1900 damit, Karosserieformen von Motorwagen dem Luftstrom anzupassen. Es kommt zu erstaunlichen Ideen, gefördert durch die damals generell wachsende Begeisterung für die Luftfahrt und nicht selten inspiriert von Mustern aus der Natur: Flügel- und Tropfenformen sind wesentliche Ideengeber für Erfinder.


Auf unserer 45 minütigen Tour erfahren Sie zudem mehr zu den Beginnen der Windkanalforschung und bekommen einen Einblick zu ersten wissenschaftlichen, aerodynamischen Forschungsfahrzeugen und Konzepten. Eines der Highlights der Ausstellung ist dabei ein Nachbau eines Audi Jaray aus dem Jahre 1923. Die Ziele der Techniker sind aktueller den je, so wollen sie den Luftwiderstand der Fahrzeugkarosserien verringern, den Kraftstoffverbrauch reduzieren und die Autos insgesamt langstreckentauglicher machen.

Das ideale Testfeld für die Hersteller ist der Motorsport. Die Rennabteilung der Auto Union AG etwa beginnt Anfang 1937 mit der Entwicklung eines Vollstromlinienwagens auf Basis des Auto Union Typ C. Motor und Chassis bleiben nahezu unverändert. Die Gestaltung der Stromlinienkarosserie basiert größtenteils auf der Arbeit von Josef Mickl, dem Aerodynamiker im Konstruktionsbüro Porsche. Seinen ersten Einsatz hat der Stromlinienwagen beim AVUS-Rennen 1937 und bei zahlreichen Rekordfahrten gelingen Rekordgeschwindigkeiten von über 400 km/h. Auch dieses Exponat können Sie während unserer Tour "hautnah" erleben und erfahren noch mehr spannende Details.

Neben diesen zwei ausgewählten Fahrzeugen warten weitere faszinierende Exponate auf Sie, etliche Modelle und einmalige Einblicke in die Entwickung der Aerodynamik.

ab
10,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.